KVB-Leihräder endlich auch in Chorweiler und Volkhoven/Weiler

img 20211121 141655 590 (1)

Wir setzen uns seit Jahren für die Ausweitung des Bediengebietes der KVB-Leihräder ein. Bisher konnten wir bereits die Ausweitung der Leihräder auf den Stadtbezirk Chorweiler erkämpfen. Allerdings kann man sich im Stadtbezirk Chorweiler bis heute nur sehr eingeschränkt mit den Leihrädern der KVB bewegen, da man die Fahrräder nur an zwei Stationen in Blumenberg oder an einer Station am Fühlinger See abstellen kann.

Das ändert sich aber jetzt. Unser Druck und das mehrfache Nachhaken hat gewirkt. Vor kurzem wurden zwei weitere Stationen der KVB-Leihräder im Stadtbezirk Chorweiler eingerichtet und zwar am S-Bahnhof in Chorweiler und S-Bahnhof im Volkhovener Weg. Wir freuen uns sehr über diesen Fortschritt, der zu einer erheblichen Verbesserung des Angebotes der KVB-Leihräder im Stadtbezirk Chorweiler führt.

Seit der Erweiterung des Bediengebietes der KVB-Leihräder wird Köln in ein bestehendes Entleihgebiet („Flex-Zone“) und in Stationen in den äußeren Bezirken eingeteilt. Der Stadtbezirk Chorweiler liegt außerhalb der sogenannten „Flex-Zone“ (Innenstadt und innenstadtnahe Stadtteile), weshalb die KVB-Räder nur an festgelegten Stationsstandorten ausgeliehen und zurückgegeben werden können. Ein stationsgebundenes System in einem Flächenbezirk wie dem Stadtbezirk Chorweiler macht nur Sinn, wenn ein attraktives Angebot mit vielen Stationen flächendeckend im gesamten Stadtbezirk vorhanden ist. Das ist bisher nicht der Fall.

Der Stadtbezirk Chorweiler hat viele Veedel mit einer jeweils eigenen Siedlungsstruktur. Um die KVB-Leihräder im Bezirk Chorweiler zu einem Erfolg zu machen, ist eine Erweiterung der Anzahl der Stationen erforderlich. Wir können doch nicht erwarten, dass jemand zunächst zu Fuß von Pesch nach Esch läuft, um ein Leihrad nutzen zu können. Auch vom Bahnhof Chorweiler oder vom Volkhovener Weg haben viele Menschen noch einen weiten Weg nach Hause. Das bisherige dünne Stationsnetz verkennt die Lebensrealität der Menschen im Kölner Norden.

Auch lesenswert:  Die Container an der KGS Lebensbaumweg können weiter genutzt werden!

Daher setzen wir uns weiterhin für die Einrichtung von Leihradstationen in folgenden Veedeln ein:

1. Auweiler
2. Blumenberg
3. Chorweiler
4. Esch
5. Fühlingen
6. Gewerbegebiet Feldkassel
7. Heimersdorf
8. Langel
9. Lindweiler
10. Merkenich
11. Pesch
12. Rheinkassel/Kasselberg
13. Roggendorf/Thenhoven
14. Ruderinsel Fühlinger See
15. Seeberg
16. Volkhoven/Weiler
17. Worringen.

Der Kölner Norden ist zu lange vernachlässigt worden und muss dringend mit einer besseren Verkehrsinfrastruktur an die gesamte Stadt angeschlossen werden. Alle Veedel im Kölner Norden müssen an das Leihradangebot der KVB angebunden werden. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen.

KölnSPD
Follow me
Folgen oder liken:
Twitter
Visit Us
Follow Me
Follow by Email
RSS
YouTube
Instagram

Schreibe einen Kommentar