Ladestationen im Kölner Norden

webseite34

Der Kölner Stadtrat hat vor einigen Jahren ein Beschluss zur Förderung der Elektromobilität in Köln gefasst. Auf Grundlage dieses Beschlusses wurde durch die SWK GmbH ein Standortkonzept für die Ladeinfrastruktur der Stadt Köln im öffentlichen Straßenraum erarbeitet. Ziel ist der Aufbau eines flächendeckenden Ladesäulennetzes in der gesamten Stadt. Seit letztem Jahr werden daher 400 Ladepunkte an rund 200 Ladesäulen im Stadtgebiet aufgebaut. Durch den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur soll die Elektromobilität in Köln gestärkt werden.

Im Kölner Norden gibt es derzeit nur wenige öffentliche Ladesäulen im Gewerbegebiet Feldkassel oder in der Nähe der Polizeiwache in Chorweiler. Durch das Konzept sollen in den nächsten Monaten acht neue Ladestationen in Roggendorf/Thenhoven, Blumenberg, Fühlingen, Seeberg, Volkhoven/Weiler, Lindweiler (Standort ist noch in Prüfung), Pesch und Esch/Auweiler entstehen.

Das sind die Standorte der Stationen:

  • Roggendorf/Thenhoven: Berrischstr. 10, 50769 Köln (Ladeart: AC)
  • Blumenberg: Döbrabergstr. 2, 50765 Köln (Ladeart: AC)
  • Fühlingen: Schmiedhofsweg 2, 50769 Köln (Ladeart: AC)
  • Seeberg: Riphahnstr. 21, 50769 Köln (Ladeart: AC)
  • Volkhoven/Weiler: Sandglöckchenweg 56, 50765 Köln (Ladeart: AC)
  • Esch/Auweiler: Martinusstr. 2, 50765 Köln (Ladeart: AC)
  • Pesch: Mengenicher Str. 27, 50829 Köln (Ladeart: AC)
  • Lindweiler: Marienberger Weg 21, 50767 Köln (Ladeart: AC)

Wir freuen uns über den Fortschritt und setzen uns weiterhin für einen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur im Kölner Norden ein. Ladestationen müssen in jedem Stadtteil im Stadtbezirk Chorweiler vorhanden sein!

Auch lesenswert:  Smart Cities in den Kommunen