Schließung des kommunalen Testzentrums in Chorweiler

webseite bv

Zum Ende der 27. Kalenderwoche soll das kommunale Testzentrum im Bezirksrathaus Chorweiler schließen. Gerade der Stadtbezirk Chorweiler war mit einem der höchsten Inzidenzwerte von allen Kölner Stadtbezirken über lange Zeit besonders stark von den hohen Infektionszahlen getroffen. Monatelang waren unsere Forderungen nach einem flächendeckenden Ausbau der Testinfrastruktur nicht gehört worden. Die Stadt Köln hatte sich aus der Verantwortung gestohlen und auf eine private Testinfrastruktur gesetzt. Dabei war offensichtlich, dass die private Testinfrastruktur in den Stadtteilen aufgebaut werden würde, in denen der höchste Profit generiert werden konnte. Erst nach der Veröffentlichung der Studie des Fraunhofer-Instituts und dem gestiegenen öffentlichen Druck hat die Stadt Köln kommunale Testzentren in Chorweiler, Mülheim, Finkenberg, Kalk und Meschenich aufgebaut.

Auch wenn die Infektionszahlen in den letzten Wochen gesunken sind und sich stabil auf einen Inzidenzwert um die 10 eingependelt hat, ist angesichts der Delta-Variante und weiterer Mutationen Vorsicht angesagt. „Die Stadt kann nicht zuerst die Veedel mit dem größten Unterstützungsbedarf verlassen. Das ist ein verheerendes Signal an die Bevölkerung im Kölner Norden. Die Stadt impliziert mit der Schließung das Ende der Pandemie, dabei hat der Kampf gegen die Delta-Variante gerade erst angefangen.“, kritisiert Mattis Dieterich, Vorsitzender der SPD im Kölner Norden.

Wir kämpfen seit Monaten für die Menschen im Kölner Norden und fühlen uns von der Stadt komplett vernachlässigt. Angesichts der schlechten ärztlichen Infrastruktur und der fehlenden Unterstützungsangebote für viele Menschen in Chorweiler und Umgebung steht die Pandemiebekämpfung vor großen Herausforderungen. „Dieselben Fehler der letzten Monate dürfen wir nicht nochmal wiederholen. Viele Menschen im Kölner Norden fühlen sich von der Stadt komplett vernachlässigt. Gerade die Niedrigschwelligkeit des städtischen Testzentrums ohne vorherige Terminvereinbarung ist wichtig für viele Menschen in Chorweiler und Umgebung.“, betont Inan Gökpinar, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Chorweiler.

Die Pandemiebekämpfung darf nicht zu einer sozialen Frage werden. Dieselben Fehler der letzten Monate dürfen nicht wiederholt werden. Keine Schließung des kommunalen Testzentrums in Chorweiler!

Auch lesenswert:  Bericht der 7. Sitzung der Bezirksvertretung Chorweiler (17.06.2021)